Direkt zum Inhalt
Eine effiziente E-Zigarette sowie ausreichendes Nikotin helfen bei der Rauchreduktion am besten.

Studie: E-Zigaretten wirksam für Rauchreduktion!

19.04.2021

Eine neue US-Studie untersuchte die Effizienz von E-Zigaretten für die Reduktion des Rauchens.

Die Forscher der Virginia Commonwealth University sowie des Penn State College hatten Rauchern E-Zigaretten mit 0, 8 oder 36 mg Nikotin pro Milliliter sowie Anweisungen für die Reduktion ihres Zigarettenkonsums gegeben. Zum Start sowie nach 4, 12 und zuletzt 24 Wochen war der Urin der 520 Studienteilnehmer auf die Konzentration des wichtigen Krebserregers NNAL untersucht worden. 

In den Proben jener Probanden, welche zigarettenähnliche Nikotinkonzentrationen erhalten hatten (36 mg/ml) fand sich eine signifikant niedrigere Konzentration von NNAL im Vergleich zur Startmessung sowie den Vergleichsgruppen – sie hatten also ihren parallelen Zigaretten-Konsum am meisten reduziert. 

Damit untermauert die Studie, was empirisch längst bekannt ist: Die Nikotinaufnahme über E-Zigaretten kann bei der Reduktion des Rauchens bzw. der Raucherentwöhnung helfen. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass die Nikotinstärke sowie dabei verwendete E-Zigarette eine dem Rauchen vergleichbare Nikotinaufnahme ermöglichen. 

Zur englischsprachigen Studie geht es hier.

Werbung

Weiterführende Themen

Pro Zigarette würden bei diesem Entwurf drei Zeilen mit Warnungen aufgedruckt - es wäre also unmöglich, nicht zumindest jeweils eine Zeile zu sehen.
Meldungen
12.11.2019

Eine Studie an Rauchern und Nichtrauchern sollte die besten Claims auf der Zigarette auswählen – weil die Bildwarnhinweise schon nicht mehr funktionieren.

Professor Glantz wurde von einem  „Experten für Tabakkontrolle“ zu jemandem, der Daten aus den verschiedensten Bereichen perfekt ignorieren kann, wenn sie seiner vorgefassten Meinung widersprechen.
Meldungen
14.08.2019

Einem kalifornischen Professor für Tabakkontrolle geht die griffige und medienwirksame Aussage schon lange vor der Wahrheit.

Das Rauchen und der Alkoholkonsum nehmen unter Jugendlichen ab, dafür werden Übergewicht und Stress auch schon in jungen Jahren kritischer.
Meldungen
14.08.2019

Alle vier Jahre erhebt die WHO aktuelle Daten zu Gesundheit, Bewegungs- und Risikoverhalten von Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren – mit interessanten Trends.

MVG-Chef Hannes Hofer und Bundesgremialobmann Josef Prirschl bei der Pressekonferenz. Salzburg-Stellvertreter Robert Freidl war gemeinsam mit OÖ-Chef Erwin Kerschbaummayr, Wien-Boss Andi Schiefer und Günther Uhl in der Projektgruppe.
Meldungen
04.07.2019

Seit einigen Jahren rätseln Großhandel, Standesvertretung und Monopol darüber, welche Produkte künftige Hoffnungsträger für die Trafiken sein könnten. Nun werden die Kunden befragt.

Produkte
18.06.2019

Der Vype ePen3 ist ein geschlossenes System, das als Starterkit Ladekabel und zwei Caps umfasst.

Werbung