Direkt zum Inhalt

Tabak-Branche im Aufwärtstrend

22.10.2009

"Mit deutlichen Zuwächsen im Bereich der Internationalität auf Aussteller- wie auf Besucherseite, einem gesteigerten Ordervolumen und somit durchwegs zufriedenen Ausstellern hat die Inter-tabac (18.-20.09.2009) in der Messe Westfalenhallen Dortmund ihre Position als weltgrößte Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf weiter gefestigt", freut sich Stefan Baumann,

Geschäftsführer der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH. "Diese Internationalisierung wird jenseits des großen Teiches nicht unbemerkt bleiben und künftig gewiß auch mehr Unternehmen aus den USA anlocken", ist Alberto Fernández von der Fuente International Ltd., einem Cigarrenanbieter, überzeugt. Eine große Anzahl internationaler Kunden konnte auch Markus Plattner, Geschäftsführer der KP Plattner GmbH, Innsbruck, an seinem Stand begrüßen: "Für uns ist es sehr gut gelaufen. Viele Kunden aus ganz Europa waren hier", so Plattner. Der führende Feuerzeug-Importeur war zum zweiten Mal auf der Inter-tabac als Aussteller vertreten und kann auch in Bezug auf den Umsatz eine "ansehnliche Steigerung im Vergleich zu 2008" verbuchen. Ganz ähnliche Töne waren von einem weiteren großen rotweißroten Anbieter, Gustav Moosmayr von der Moosmayr GmbH im oberösterreichischen Hofkirchen a.d. Trattnach, zu hören. Mehr über dieses Branchenereignis lesen Sie in der Oktober-Ausgabe der "Österreichischen Trafikantenzeitung".

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Das matte Olivgrün "ziert" seit 1. Juli verpflichtend sämtliche Zigaretten, Feinschnitte und Snus-Packungen im norwegischen Handel.
Meldungen
31.07.2018

Mit 1. Juli 2018 endete die einjährige Übergangsfrist: Seit diesem Datum dürfen Zigaretten, Feinschnitt und Snus nur noch in standardisierten Einheitsverpackungen nach australischem Vorbild ...

Beschleunigt die Entscheidung der Welthandelsorganisation die Einführung von Plain Packaging noch zusätzlich?
Meldungen
16.07.2018

Kuba, Indonesien, Honduras und die Dominikanische Republik hatten vor der Welthandelsorganisation Beschwerde gegen die australische Einführung von markenneutralen Verpackungen 2012 eingebracht. ...

Der Tabakwarenhersteller richtet bei einem Dienstleister eine Datenbank ein (Primary Repository), an die sämtliche Transporte fast in Echtzeit gemeldet werden müssen (Halbkreise in der Grafik). Die EU verfügt über eine eigene Datenbank (Secondary Repository), in welche die Daten der Hersteller übernommen werden.
Meldungen
18.06.2018

Das ab Mai 2019 verpflichtende Rückverfolgbarkeitssystem für Tabakerzeugnisse ist hierzulande noch kaum bekannt. Dabei könnte es dramatische Auswirkungen auf die Trafikanten haben, wie der ...

Produkte
19.03.2018

Zu den bekannten Sorten „Classic“, „Green“ und „White“ gesellen sich zwei neue Familienmitglieder.

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Werbung