Direkt zum Inhalt

Tabak in der Karikatur

10.11.2009

Diesem Thema widmet das Karikaturmuseum Krems in Zusammenarbeit mit der Sammlung JTI/Austria Tabak, Beständen des Wilhelm-Busch-Museums Hannover, des Karikaturmuseums Krems/Sammlung des Landes Niederösterreich und Exponaten aus Privatbesitz eine circa 160 Werke umfassende Ausstellung, die am 15. November 2009 startet und ihre Pforten bis zum bis 7. April 2010 offen hält.

Der inhaltliche Bogen der Ausstellung spannt sich vom 17. Jahrhundert, als - erste satirische Flugschriften die unterschiedlichen Formen des Tabakkonsums kommentierten - bis hin zur mittlerweile weltweit geführten aktuellen Raucher-/Nichtraucherdebatte. Dabei geben die Werke nicht nur einen Überblick über die gesellschaftliche Rolle und die Entwicklung des Tabakkonsums in Europa, sondern sie gibt auch Aufschluß über das Wesen der Karikatur an sich. Mit Ironie blickt der Karikaturist unter die Oberfläche der Welt und hinter die Kulissen. Im Narrenkleid und unter dem Deckmantel des Humors versucht er Mißstände bloßzulegen und aufzudecken, Widersprüche zu enthüllen. Die Karikatur gibt damit nicht nur kulturelle Wertvorstellungen, gesellschaftliche Normen und politische Gegebenheiten einer Gesellschaft und ihrer Zeit wieder, sondern ermöglicht darüber hinaus ungewöhnliche Einblicke und vielleicht auch neue Erkenntnisse. Und Bild zeigt eine Karikatur von Gerhard Haderer, Esprit Libre, Österreich 1996 © Gerhard Haderer, 2009. Mehr davon sehen und darüber lesen Sie in der November-Ausgabe der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit 1. September - dem zweiten Messetag - war Kaffee für den Verkauf in der Trafik freigegeben. Das Thema stand naturgemäß auch auf der Messe im Fokus.
Meldungen
17.09.2018

Ein Rückblick auf die Tabakfachmesse am ersten Septemberwochenende - diesmal erstmalig auch mit Videos!

Meldungen
17.09.2018

Diesmal haben wir gefragt, welchen Angeboten das größte Zukunftspotenzial zugetraut wird.

Produkte
17.08.2018

Tobaccoland bringt die Marke Chaos mit 10 Aromavarianten.

Das matte Olivgrün "ziert" seit 1. Juli verpflichtend sämtliche Zigaretten, Feinschnitte und Snus-Packungen im norwegischen Handel.
Meldungen
31.07.2018

Mit 1. Juli 2018 endete die einjährige Übergangsfrist: Seit diesem Datum dürfen Zigaretten, Feinschnitt und Snus nur noch in standardisierten Einheitsverpackungen nach australischem Vorbild ...

Beschleunigt die Entscheidung der Welthandelsorganisation die Einführung von Plain Packaging noch zusätzlich?
Meldungen
16.07.2018

Kuba, Indonesien, Honduras und die Dominikanische Republik hatten vor der Welthandelsorganisation Beschwerde gegen die australische Einführung von markenneutralen Verpackungen 2012 eingebracht. ...

Werbung