Direkt zum Inhalt

Teeren und federn...

09.10.2008

... möchte die WHO (Weltgesundheitsorganisation) die Tabakwarenbranche Mit einer Verschärfung der Tabakrahmenkonvention sollen die Tabakprodukte und mit ihnen ihre Produzenten über den Großhandel bis hin zu den Trafiken geächtet werden. Und das zum Teil mit Untergriffen, die jeglichen Demokratiebewußtseins und jeder Rechtsstaatlichkeit entbehren.

Summa summarum ist der WHO-Entwurf für eine Verschärfung der "Framework Convention on Tobacco Control" ein Kompendium von Maßnahmen zur gesellschaftlichen Diskriminierung von Tabakprodukten, um letztendlich der Vision eines zunächst rauchfreien Europa und schließlich eines ebensolchen Globus näher zu kommen. Bleibt bloß zu hoffen, daß Österreichs Wirtschaft, die Industrien wie Interessensvertretungen sowie die Verfassungsexperten einen Präzedenzfall dieser Art nicht kommentarlos hinnehmen. Alles über den geplanten Maulkorberlaß für Tabakwarenbranche, die Neutralisierung des Warenangebots bis hin zum Verbot der sichtbaren Warenpräsentation lesen in der Oktober-Ausgabe (Erscheinungstermin 23.10.) der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Edler Shishatabak von Romman: 9 Sorten mit je 100 Gramm zum KVP von 18,90 Euro.
Produkte
15.11.2016

Mit Alpha Tabak stellte ein junges Unternehmen erstmals auf der Messe in Salzburg aus. Nun sind die hochwertigen Shishatabake in TPD2-konformen Verpackungen lieferbar.

Rund 70 Trafikanten besuchten das Wissensforum im Lokal "35" in den Twin Towers am Wienerberg.
Meldungen
03.10.2016

Die Herbstrunde 2016 des JTI Wissensforums für Trafikanten stellt diesmal das Thema Tabak in den Mittelpunkt. Wir berichten vom Start der Vortragsreihe in Wien.

Rund 60 Aussteller aus 14 Ländern werden Produkte rund ums Dampfen anbieten. Die Messe avanciert auch in diesem Segment zum internationalen Branchentreffpunkt.
Meldungen
04.07.2016

Rund 60 Aussteller der InterTabac haben ausschließlich oder als Ergänzung E-Zigaretten im Programm. Etwa ebenso viele bieten Liquids für E-Zigaretten an.

Statt der ohnehin zu erwartenden Regulierung von Tabak und E-Zigaretten ist der Entwurf eher ein Keulenschlag auf beide Produktgruppen.
Meldungen
16.02.2016

Mit 5. Februar endete die Begutachtungsfrist für die nationale Umsetzung der TPD2. 509 Stellungnahmen beweisen, dass dieses Thema keinen kalt lässt.

Schaut genauso aus, raucht wie eine normale Zigarette und schmeckt angeblich auch so. Nur das Nikotin fehlt fast.
Meldungen
22.01.2016

Ein erstes US-Unternehmen sucht um Anerkennung ihrer "risikoärmeren Zigarette" bei der FDA an. Die Technologie ist bereit.

Werbung