Direkt zum Inhalt

Teeren und federn...

09.10.2008

... möchte die WHO (Weltgesundheitsorganisation) die Tabakwarenbranche Mit einer Verschärfung der Tabakrahmenkonvention sollen die Tabakprodukte und mit ihnen ihre Produzenten über den Großhandel bis hin zu den Trafiken geächtet werden. Und das zum Teil mit Untergriffen, die jeglichen Demokratiebewußtseins und jeder Rechtsstaatlichkeit entbehren.

Summa summarum ist der WHO-Entwurf für eine Verschärfung der "Framework Convention on Tobacco Control" ein Kompendium von Maßnahmen zur gesellschaftlichen Diskriminierung von Tabakprodukten, um letztendlich der Vision eines zunächst rauchfreien Europa und schließlich eines ebensolchen Globus näher zu kommen. Bleibt bloß zu hoffen, daß Österreichs Wirtschaft, die Industrien wie Interessensvertretungen sowie die Verfassungsexperten einen Präzedenzfall dieser Art nicht kommentarlos hinnehmen. Alles über den geplanten Maulkorberlaß für Tabakwarenbranche, die Neutralisierung des Warenangebots bis hin zum Verbot der sichtbaren Warenpräsentation lesen in der Oktober-Ausgabe (Erscheinungstermin 23.10.) der Österreichischen Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
17.09.2018

Diesmal haben wir gefragt, welchen Angeboten das größte Zukunftspotenzial zugetraut wird.

Das matte Olivgrün "ziert" seit 1. Juli verpflichtend sämtliche Zigaretten, Feinschnitte und Snus-Packungen im norwegischen Handel.
Meldungen
31.07.2018

Mit 1. Juli 2018 endete die einjährige Übergangsfrist: Seit diesem Datum dürfen Zigaretten, Feinschnitt und Snus nur noch in standardisierten Einheitsverpackungen nach australischem Vorbild ...

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Meldungen
19.09.2017

Nach zahlreichen Querelen im Vorfeld fand die Fachmesse der Tabakbranche wie geplant statt. Rund 1.000 angemeldete Trafikanten und ihre Mitarbeiter besuchten an den drei Ausstellungstagen die ...

Viel Tabak, ein Bisschen Hanf, das Ganze teuer. Die Kunden stehen dennoch Schlange.
Meldungen
20.07.2017

Seit Ende 2016 ist Cannabis mit geringem THC-Gehalt bei unseren Nachbarn legal. Eigene Hanfzigaretten interessieren nun aber auch österreichische Kunden.

Werbung