Direkt zum Inhalt

Totales Rauchverbot in Lokalen ab Mai 2018

01.07.2015

Mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und Grünen im Gesundheitsausschuss wurde gestern, 30. Juni, das künftige Rauchverbot in der Gastronomie beschlossen.

Ab 1. Mai 2018 gilt ein absolutes Rauchverbot für Lokale, Zeltfeste, Vereine, ...

Das Totalverbot soll mit 1. Mai 2018 in Kraft treten und umfasst nicht nur klassische Tabakprodukte, sondern auch Shishas und E-Zigaretten. Zur Anwendung kommt das Rauchverbot an allen öffentlichen Orten, wo Speisen und Getränke hergestellt, verarbeitet, verabreicht oder konsumiert werden. Es gilt nicht nur in Lokalen, sondern auch bei Festen, in Festzelten, Mehrzweckräumlichkeiten und sogar auf Freiflächen, in denen Kinder und Jugendliche beaufsichtigt werden. In privaten Vereinen (z. B. Cigarrenclubs) kommt das Rauchverbot nur zur Anwendung, wenn die Vereinstätigkeit im Beisein von Kindern und Jugendlichen ausgeübt wird.
Ausnahmen sind lediglich für Hotels und andere Beherbergungsbetriebe angedacht, „da die Verweildauer der Gäste auch mehrere Tage oder Wochen betragen kann“ – sie dürfen streng abgegrenzte Raucherräume einrichten. Damit sind Verfassungsklagen der Gastronomie fast vorprogrammiert; schließlich ergibt sich damit eine Ungleichbehandlung von Gasthäusern gegenüber Hotels mit angeschlossenen Restaurants.

Strafen & Prämien
Bei Verstößen gegen das Gesetz drohen den Wirten Strafen bis zu 2.000 Euro, von den Rauchern selbst werden bis zu 100 Euro kassiert.
Gastronomen, welche hingegen schon vor dem 1. Juli 2016 auf reinen Nichtraucherbetrieb umstellen, sollen mit einer steuerlichen Prämie in Höhe von 30 Prozent der getätigten Umbauinvestitionen belohnt werden.

Quelle: Parlament

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Jacek Olczak ist gebürtiger Pole, Wirtschaftswissenschaftler und seit 2003 für Philip Morris tätig. Von 2006 bis 2009 war er Managing Director PMG, von 2009–2012 Präsident der EU-Region. 2012–2017 war er CFO; in dieser Zeit hat er auch den Iqos-Launch in Japan mitbegleitet. Vor der Übernahme des Chefpostens Anfang Mai 2021 war er zwei Jahre lang Chief Operating Officer des Konzerns.
Meldungen
17.05.2021

Jacek Olczak folgt als CEO auf André Calantzopoulos, der sich in den Aufsichtsrat zurückzieht. Olczak hatte sich im Rahmen einer digitalen Runde Journalisten aus aller Welt vorgestellt.

Auch Salzburg scheiterte in seinem Monat der Lotto-Rallye. Doch anders als die Vorgänger müssen sich die Salzburger nicht über ein knappes Rennen ärgern.
Meldungen
17.05.2021

Das Warten auf ein gegen den Rest von Österreich bei Lotto, Lotto Plus und Joker siegreiches Bundesland geht weiter.
 

Die Monopolstellenleiterin für Tirol und Vorarlberg, Helga Rom (HR), sowie der oberösterreichische Landesgremialobmann Erwin Kerschbaummayr (EK) bilden die Arbeitsgruppe Kunden und haben zum Thema „Wohlfühlatmosphäre in Trafiken“ eine Umfrage ausgesendet, in der nach der Bereitschaft der Trafikanten gefragt wurde, das eigene Rauchen sowie jenes der Mitarbeiter für die Kunden zu unterlassen.
Meldungen
17.05.2021

Die von MVG und Bundesgremium gemeinsam ausgesendete mehrstufige Umfrage durfte sich über enorme Teilnehmerzahlen freuen und brachte als Ergebnis zwei sehr unterschiedliche Standpunkte. Wir haben ...

v.l.n.r.: Dr. Markus Gremmel (Geschäftsführer PROTrafik Service GmbH), Dr. Christian Kubitschek (Vorstandsvorsitzender Austrian ANADI Bank AG), Josef Prirschl (Obmann Bundesgremium der Tabaktrafikanten WKO), Otmar Schwarzenbohler (Leiter Arbeitsgruppe Finanzdienstleitungen, stv. BGO & LGO NÖ)
Meldungen
17.05.2021

Nach längerer Vorbereitungsphase startet der Testbetrieb für Bankgeschäfte in der Trafik im Juni dieses Jahres. Mit Herbst soll die österreichweite Ausrollung beginnen.

Meldungen
17.05.2021

Ein Jahr nach dem Verbot beider Varianten wollten wir wissen, ob sie bei Umsatz und Nachfrage noch fehlen.

Werbung