Direkt zum Inhalt

Umfrage: Läuft das Geschäft wieder wie vor Corona?

18.08.2020

Covid-19 veränderte auch die Trafiklandschaft. Dauerhaft oder sind wir jetzt wieder auf dem vorherigen Stand?

Für genau die Hälfte unserer 248 Umfrageteilnehmer hat sich der Umsatz wieder auf Vor-Corona-Niveau eingependelt. Das betrifft auch die grenznahen Trafikanten, die von den Grenzschließungen profitiert hatten und deren Kunden nun wieder im benachbarten Ausland einkaufen (25 %). Ein weiteres Viertel spürt das Ausbleiben der Touristen (15 %) oder führt den schwächeren Geschäftsgang auf die Tatsache zurück, dass immer noch viele Menschen zumindest teilweise im Homeoffice arbeiten.

Es gibt aber auch Hoffnungsschimmer: Zahlreiche grenznahe Trafiken berichten davon, dass sie einen Teil der zurückgewonnenen Kunden zumindest auf Zeit halten konnten. Ob dies nur auf die derzeitige Angst vor der zweiten Welle zurückzuführen ist, bleibt abzuwarten. Was sich jedenfalls wie ein roter Faden durch die Kommentare zieht, sind die Forderungen nach einer Vereinheitlichung der Zigarettenpreise innerhalb der EU und nach einer Reduktion der Freimengen beim Grenzübertritt.

Werbung

Weiterführende Themen

65 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bemerken deutliche Änderungen im Kaufverhalten ihrer Kunden.
Meldungen
12.10.2020

Diesmal wollten wir wissen, ob und wie sich Zukunfts- und Jobängste auf den Verkauf in der Trafik auswirken. Das Resultat: Bei vielen Kunden sitzt das "Spielgeld" nicht mehr so locker.

Meldungen
14.09.2020

Jeder würde gerne mehr verdienen – doch das Problembewusstsein der Trafikanten nimmt ebenfalls zu.

Lachen, lernen und leben, aber auch Sport, Spiel und Spaß stehen im Mittelpunkt des „Fit for Future“ Kinder-Sommercamps.
Meldungen
24.07.2020

Die Österreichischen Lotterien bedanken sich bei ihren Corona-Helden und ermöglichen Camp-Teilnahme gratis.Aktuell sind noch Plätze frei!

Walter und Alexander Ottmann (v.l.n.r.) mit den von ihnen vertriebenen antiviralen Produkten.
Meldungen
07.07.2020

Die Firma FMS hat sich in der Covid-Krise ein echtes Standbein mit antiviralen Produkten aufgebaut. Masken und Desinfektionsmittel gibt es nun auch für den Verkauf in der Trafik.

CASAG-Chefin Bettina Glatz-Kremsner wird im Juli die Grundzüge eines Sparkurses vorstellen.
Meldungen
24.06.2020

Der Casinos Austria AG droht heuer ein Verlust in der Höhe von 60-100 Mio. Euro - man reagiert mit einem Restrukturierungsprogramm. 

Werbung