Direkt zum Inhalt

Umfrage: Planen Sie einen Um- oder Neubau?

19.09.2019

Das Produktangebot der Trafiken verändert sich in rasendem Tempo. Doch wie viele Trafikanten bauen dafür auch um?

Fast drei von zehn Trafikanten planen einen Umbau ihres Geschäftslokals, sind gerade dabei oder haben ihn knapp hinter sich. 71 Prozent unserer 325 Antwortgeber 
haben die Umbaufrage mit nein beantwortet. Die Gründe dafür sind vielschichtig, wie die zahlreichen Antworten im Kommentarfeld verdeutlichen. Problem Nummer eins ist für viele Trafikanten das für einen sinnvollen Umbau nötige Geld – es fehlt vielfach einfach, und aus dem laufenden Betrieb ist das Projekt schon gar nicht finanzierbar. Hier lautet der Tenor: „Gerne, aber von welchem Geld?“
Unter den Umbauenden werden neue Produktgruppen mit 53 Prozent und eine generelle Umstrukturierung mit 32 % als Hauptgründe genannt; weitere fünf Prozent nehmen eine Neuübernahme und jeder Zehnte eine Übersiedlung zum Anlass für diesbezügliche 
Investitionen.
Einige Trafikanten gehen aber einen anderen Weg: Sie modernisieren ihr Geschäftslokal alljährlich in kleinen Schritten, was auch im laufenden Betrieb machbar ist.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
20.02.2019

Monopolchef Hannes Hofer und Bundesgremialobmann Josef Prirschl präsentierten am 20. Februar die Zahlen des Vorjahres.

Meldungen
20.02.2019

Laut MVG und Wirtschaftskammer war die Umstellung auf das neue Alterslimit problemlos - und wie haben Sie es erlebt?

Produkte
10.12.2018

Kunden, die sich ihr Bargeld in der Trafik holen, statt mit bargeldloser Zahlung Unkosten zu verursachen – dieser Wunsch ging nun in Erfüllung.

Der Unterschied zwischen diesen "Aromasticks" und einem Joint? Keiner ...
Meldungen
10.12.2018

… darf Michael Bleha im Fischapark bewundern. Der Centerbetreiber hat einem burgenländischen CBD-Shop die Standfläche vermietet.

Meldungen
10.12.2018

Allgemein ist von einem sehr guten Jahr die Rede. Doch profitieren alle Trafiken gleichermaßen von diesem Trend?

Werbung