Direkt zum Inhalt

Umfrage: Um welche Produkte würden Sie Ihr Sortiment erweitern wollen?

15.03.2021

Nachdem Coffee-to-go doch nicht der erhoffte Heilsbringer war wollten wir nun wissen, welche zusätzlichen Produkte sich die Trafikanten für den Verkauf wünschen.

Innerhalb von drei Tagen haben 360 Teilnehmer unsere Umfrage beantwortet. Mehr als drei Viertel setzen ihre Hoffnungen auf CBD-Produkte. Fast jeder Fünfte könnte sich Whisky und Edelbrände gut in seinem Sortiment vorstellen. Bereitschaft zum Anbieten regionaler Lebensmittelspezialitäten ist jedoch nur bei sechs Prozent vorhanden.
Wenig überraschend würden sich besonders über den Verkauf von Spirituosen jene Trafikanten freuen, die in ihrem Geschäft schon jetzt einen Braunware-Schwerpunkt setzen – Whisky, karibischer Rum und Cigarren passen ja auch gut zusammen. 
Die Mehrheit der Kollegen setzt ihre Hoffnungen jedoch auf legale Hanfprodukte. Aus den zahlreichen Kommentaren sind Unverständnis und wachsender Zorn darüber herauszulesen, dass monopolfremde Geschäfte Rauchhanf mit dem Aromaschmäh verkaufen, es den Trafikanten jedoch nicht erlaubt sei; und das, obwohl alles prinzipiell Rauchbare ja trafikenpflichtig wäre. Wenn dann – wie häufig zu hören – auch noch regelmäßig Kunden nach CBD-Blüten etc. fragen und man sie wegschicken muss, steigert das die Politikverdrossenheit natürlich weiter.
Für Hanf wie Alkohol wären die Trafikanten jedenfalls in einer Hinsicht top qualifiziert: In keiner anderen Branche wird der Jugendschutz derartig ernst genommen!

Die vollständige Umfrage finden Sie ab 19. März in der druckfrischen Printausgabe der Trafikantenzeitung.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
07.12.2020

Wo die Gewinner und Verlierer dieses Covid-Jahres sitzen, war klar. Unsere Umfrage zeigt nun die Größenordnungen.

Für mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer sind Nikotinlutschsäckchen DAS Boomprodukt des Jahres.
Meldungen
09.11.2020

Wir wollten diesmal wissen, welche Produkte mit Nikotin im Laufe dieses Jahres am stärksten zugelegt haben.

Chemische Untersuchungsämter in Deutschland nahmen zahlreiche Hanfliquids genau unter die Lupe.
Meldungen
12.10.2020

Nach den US-Todesfällen unter Dampfern testete das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Liquids auf dem deutschen Markt auf die in den USA gefundenen gefährlichen Substanzen.

65 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bemerken deutliche Änderungen im Kaufverhalten ihrer Kunden.
Meldungen
12.10.2020

Diesmal wollten wir wissen, ob und wie sich Zukunfts- und Jobängste auf den Verkauf in der Trafik auswirken. Das Resultat: Bei vielen Kunden sitzt das "Spielgeld" nicht mehr so locker.

Meldungen
14.09.2020

Jeder würde gerne mehr verdienen – doch das Problembewusstsein der Trafikanten nimmt ebenfalls zu.

Werbung