Direkt zum Inhalt

Umfrage: Was tun Sie gegen das "Sommerloch"?

30.06.2017

Im Juli und August geht die Mehrzahl der Kunden auf Urlaub – das merkt man im Straßenverkehr und bei den Umsätzen. Lässt sich dieses „Sommerloch“ gezielt stopfen?

148 Kollegen haben unsere Umfrage diesmal beantwortet, und der Trend ist klar: Die mit 43 Prozent größte Gruppe klagt über im Sommer nachlassende Umsätze. Dieser stehen 19 Prozent gegenüber, die in der Urlaubszeit keine Veränderung ihrer Umsätze bemerken. Über bessere Verkäufe dürfen sich 27 Prozent im Bereich der Kaltgetränke und 11 Prozent bei Shisha und Braunware freuen.

Die individuellen Wortmeldungen reichen dabei von "In der Urlaubszeit lässt der Umsatz nach." über "Shisha-Produkte und Kaltgetränke verkaufen sich in der Sommerzeit natürlich besser. Das Umsatzloch wird dadurch aber leider nicht gestopft." bis hin zu "Zigaretten verkaufen sich aufgrund der Gastgärten besser. Auch die Automaten machen im Sommer fast den doppelten Umsatz. Bei mir gibt es kein Sommerloch, ganz im Gegenteil ..." Es scheint also sehr auf die Umgebung der Trafik anzukommen - gibt es zahlreiche gut besuchte Lokale mit Gastgärten, so geht es auch dem Tabakhandel gut. 

Werbung

Weiterführende Themen

Die Franzosen stürmen diesmal nicht ihre eigene Bastille, sondern pfeifen auf die EU-weite Zollfreigrenze von 800 Zigaretten.
Meldungen
18.08.2020

Das französische Parlament hat nach der Wiederöffnung der coronabedingt geschlossenen Grenzen eine Importgrenze von einer, statt den EU-üblichen vier Stangen gezogen.

Produkte
20.05.2020

Die neuen Dampfsteine Cloudz by 7Days sind endlich da

Die Parlamentarier haben die Erhöhung der Tabaksteuer und damit auch die höheren Zigarettenpreise kurzfristig in den Oktober dieses Jahres verschoben.
Meldungen
20.03.2020

Das österreichische Parlament hat das aktuelle Tabaksteuermodell vom 1. April auf den 1. Oktober 2020 verschoben. Die bereits verkündeten Preiserhöhungen für Zigaretten und andere Tabakprodukte ...

Meldungen
26.02.2020

Immer mehr Staaten führen markenneutrale Zigarettenpackungen nach australischem Vorbild ein. Seit Jahresbeginn gilt dies auch für Slowenien.

Produkte
21.01.2020

Die nicht mehr lieferbaren Varianten Bacco White und Bacco Ruby haben Nachfolger bekommen.

Werbung