Direkt zum Inhalt

Umfrage: Wie blicken Sie ins kommende Jahr?

11.12.2017

Diesmal haben wir nach den Erwartungen an das neue Jahr gefragt – die Stimmung scheint zwischen Pessimismus und Fatalismus zu schweben.

Stolze  437 Antworten langten innerhalb von nur drei Tagen ein. 185 Trafikanten oder 42 Prozent der Befragten sehen Nettoverluste in der Zukunft, weitere 179 oder 41 Prozent hoffen zumindest auf gleichbleibende Umsätze. Und lediglich 17 Prozent oder 73 Personen erwarten sich vom neuen Jahr steigende Umsätze.
Diese Antworten spiegeln auch die Unsicherheit über die politischen Rahmenbedingungen  wider: Ein nur auf ein Jahr fixiertes Tabaksteuerpaket, die drohende Einführung des Mindestalters von 18 Jahren für den Tabakgenuss sowie die ausständige Entscheidung über das Gastro-Rauchverbot geben nicht viel Grund zur Hoffnung. Auch etwaigen Preiserhöhungen der Industrie traut man nur zögerlich über den Weg – länger dienende Trafikanten haben wohl schon zu oft die nachträgliche Rücknahme erlebt, um befreit „Hurra“ zu rufen. Zumal schon die Anhebungen des Kollektivvertrags der Handelsangestellten laut vielen Kollegen ein etwaiges Mehr an Umsatz wegfrisst.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
19.04.2021

Wir wollten diesmal wissen, ob Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit und quasi geschlossene Landesgrenzen die Feinschnitt-Verkäufe beflügeln.

Meldungen
15.03.2021

Nachdem Coffee-to-go doch nicht der erhoffte Heilsbringer war wollten wir nun wissen, welche zusätzlichen Produkte sich die Trafikanten für den Verkauf wünschen.

Meldungen
15.02.2021

In unserer jüngsten Umfrage haben wir uns erkundigt, wer den Fixkostenzuschuss II beantragt und bekommen hat. Und wer um Hilfe aus dem Solifonds ansuchen möchte.

Meldungen
07.12.2020

Wo die Gewinner und Verlierer dieses Covid-Jahres sitzen, war klar. Unsere Umfrage zeigt nun die Größenordnungen.

Für mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer sind Nikotinlutschsäckchen DAS Boomprodukt des Jahres.
Meldungen
09.11.2020

Wir wollten diesmal wissen, welche Produkte mit Nikotin im Laufe dieses Jahres am stärksten zugelegt haben.

Werbung