Direkt zum Inhalt

Umfrage: Wie ist 2020 für Sie gelaufen?

07.12.2020

Wo die Gewinner und Verlierer dieses Covid-Jahres sitzen, war klar. Unsere Umfrage zeigt nun die Größenordnungen.

Für fast jeden zweiten unserer 382 Umfrageteilnehmer ist das heurige Jahr besser als das Vorjahr gelaufen: 24 Prozent kreuzten „etwas besser“ an, weitere 23 Prozent machten ihr Kreuz bei „viel besser“. Bei weiteren 17 Prozent weisen die beiden Geschäftsjahre kaum Unterschiede auf – rund zwei Drittel aller Trafikanten haben unter dem Covid-Sonderjahr also nicht gelitten oder gar von ihm profitiert.
Mit 21 Prozent aller Antworten bei „viel schlechter“ ist diese Gruppe fast genauso groß wie jene der Trafikanten, die ein besonders erfolgreiches Jahr 2020 hinlegten. Weitere 15 Prozent gaben an, das Jahr wäre im Vergleich „etwas schlechter“ gelaufen – jeder Dritte hat also ein Minus in seinem Jahresvergleich stehen.
Die Gründe lassen sich auch aus den Kommentaren herauslesen: Trafikanten in Grenznähe zu billigeren Einkaufsländern im Osten und Süden profitieren von Grenzschließungen ebenso wie ihre Kollegen in Wohngebieten durch Homeoffice. Die Verlierer sitzen in Einkaufszentren, an Verkehrsknotenpunkten, in Grenznähe zu den Hochpreisländern Deutschland und Schweiz und in Tourismusregionen. Bei letzteren gibt es Ausnahmen: Während Innenstadt-Trafiken leiden, durften sich ihre Kollegen am Land dank „Urlaub in Österreich“ in einigen Fällen sogar über unerwartet gute Umsätze freuen.
Zu einem Thema herrscht allerdings Einigkeit: Gerade die viel höheren Tabakverkäufe an den Ostgrenzen zeigen, wie wichtig eine Reduktion der 800-Stück-Regel wäre.
 

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
18.08.2020

Covid-19 veränderte auch die Trafiklandschaft. Dauerhaft oder sind wir jetzt wieder auf dem vorherigen Stand?

Walter und Alexander Ottmann (v.l.n.r.) mit den von ihnen vertriebenen antiviralen Produkten.
Meldungen
07.07.2020

Die Firma FMS hat sich in der Covid-Krise ein echtes Standbein mit antiviralen Produkten aufgebaut. Masken und Desinfektionsmittel gibt es nun auch für den Verkauf in der Trafik.

Meldungen
16.06.2020

Gibt es nach Kurzarbeit und Shutdown anderer Branchen längerfristige Auswirkungen auf den Personalstand der Trafiken?

Eine zertifizierte FFP2-Schutzmaske und ein Desinfektionstuch sind automatentauglich verpackt.
Meldungen
26.05.2020

Wie oft kommen Konsumenten vor einem Geschäft drauf, ihre Maske zu Hause vergessen zu haben? Und schließlich müssen die Nase-Mund-Masken nach einer gewissen Verwendungszeit auch ausgetauscht ...

Meldungen
12.05.2020

Jüngste Entwicklungen machen die Möglichkeit des Verkaufs von Hanf-/Cannabis-/CBD-Produkten wahrscheinlicher. Doch wollen die Trafikanten sie auch anbieten?

Werbung