Direkt zum Inhalt

Umfrage: Wie wichtig ist der Zigarettenverkauf an Lokale?

12.11.2019

Lokale mit Rauchverbot haben keinen Grund mehr, Zigaretten anzubieten. Wie stark trifft das Gastro-Rauchverbot?

Gleich 457 Teilnehmer haben sich Zeit für die Beantwortung unserer Umfrage genommen. Mit 48 Prozent macht sich fast jeder zweite Trafikant Sorgen um nicht unwesentliche Umsatzbringer – auch wenn zahlreiche Kollegen von Lokalen in ihrer Umgebung berichten, die schon jetzt ein Rauchverbot im Inneren, dafür aber bequeme Outdoor-Raucherlounges außen haben und weiter gute Zigarettenkunden geblieben sind. Für weitere 34 Prozent sind die Gastronomiebetriebe ihres Einzugsgebietes ein nettes Zubrot, aber nicht mehr. Dennoch tut auch der Wegfall kleinerer Kunden inzwischen substanziell weh und so mancher Trafikant macht sich Sorgen, das Gastro-Rauchverbot könnte der finale Sargnagel für derzeit bereits umsatzschwächere Kollegen werden.

Zwei Kernaussagen dominieren die abgegebenen Kommentare: Einserseits der Ruf nach einer höheren Handelsspanne, um auch durch Gesetzesänderungen wie das Gastro-­Rauchverbot nicht schlagartig vor existenzbedrohenden Problemen zu stehen. Und andererseits das Unverständnis, warum es der Gesetzgeber nicht den Wirten überlässt, wahlweise ein Raucher- oder Nichtraucherlokal zu führen.

 

Die vollständige Umfrage samt Kommentaren finden Sie ab 15. November in der druckfrischen Printausgabe der Trafikantenzeitung.

Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
10.11.2020

Für etwa sechs Wochen kommen die Camel Essential Zigaretten mit besonders gestalteten Packungen.

Für mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer sind Nikotinlutschsäckchen DAS Boomprodukt des Jahres.
Meldungen
09.11.2020

Wir wollten diesmal wissen, welche Produkte mit Nikotin im Laufe dieses Jahres am stärksten zugelegt haben.

Derartig „hübsche“ Einheitspackungen wandern seit Monatsbeginn auch in Holland über den  Verkaufstresen.
Meldungen
12.10.2020

Seit 1. Oktober zählen die Niederlande zu jenen EU-Ländern, welche die Einheitspackungen für Zigaretten verpflichtend einführen.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

65 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bemerken deutliche Änderungen im Kaufverhalten ihrer Kunden.
Meldungen
12.10.2020

Diesmal wollten wir wissen, ob und wie sich Zukunfts- und Jobängste auf den Verkauf in der Trafik auswirken. Das Resultat: Bei vielen Kunden sitzt das "Spielgeld" nicht mehr so locker.

Werbung