Direkt zum Inhalt
Neben zahlreichen Web-Bannern und Inseraten war JTI für die neue Logic Curve auch mit Events auf Tour.

Werbeunterstützung für Logic Curv

19.05.2016

Einen knappen Monat hatte JTI bis zum Werbeverbot für E-Zigaretten noch Zeit, ihr jüngstes Kind noch auf allen Kanälen zu bewerben. Diese Zeit wurde durchaus genutzt.

Mit 20. Mai 2016 gelten für E-Zigaretten und -liquids die gleichen Bedingungen wie für Tabakprodukte: Nur noch im (Fach-)Geschäft darf Werbung an Endverbraucher gemacht werden. Bis dahin hat man bei JTI für die Logic Curv jedoch noch einmal fest Gas gegeben: Auf zahlreichen frequenzstarken Internetseiten sprangen einem unübersehbare Banner mit der neuen E-Zigarette des Konzerns entgegen, Printinserate und redaktionelle Berichte sorgten für flächendeckende Information zur Logic Curv.

Starke Liquids, wenig Dampf

Die auf den ersten Blick überstarken Nikotinstärken relativieren sich beim Probieren der Logic Curv: Bei Kartuschenmodellen muss ja immer versucht werden, eine Balance zwischen Akkulaufzeit und Tankinhalt zu erreichen. Gleichzeitig soll das Produkt schlank, handlich und leicht sein. Ein großer Akku, wie er für leistungsstarke „Nebelwerfer“ erforderlich wäre, ist also nicht drin und wäre auch zu teuer. Die Logic Curv sieht sich eher als Nikotin- und Geschmackslieferant; durch die kräftigen Liquids in den Geschmacksrichtungen Tabak und Menthol sind keine ausufernden Dampfschwaden erforderlich, um dem Konsumenten dennoch den gewünschten Nikotin-Kick vermitteln zu können. MH

Autor/in:
Matthias Hauptmann
Werbung

Weiterführende Themen

Von Erl macht rund 80 Prozent seines Umsatzes mit der im Vorjahr eingeführten MY.
Meldungen
28.07.2017

Der tiroler E-Zigaretten-Produzent ist nun unter dem internationalen Dach von Imperial zu Hause.

Produkte
30.06.2017

Unter dem Namen Cross bietet Moosmayr ein TPD2-konformes Kartuschensystem

Pur, mit einer Klick-Kapsel oder das volle Programm - die Duo lässt dem Raucher die Wahl.
Produkte
30.06.2017

Seit 19. Juni sind die Benson & Hedges als Option Duo erhältlich. 

Bunt und fröhlich in fünf Farben präsentieren sich die Camel Blue auch in diesem Frühjahr in limitierter Auflage.
Produkte
21.03.2017

Die Camel Blue lässt sich von den TPD2-Packungen nicht den Spaß verderben.

24 Stück der Camel Blue kosten den Konsumenten 5,50 Euro.
Produkte
15.11.2016

Nach dem schon im Oktober vorgestellten Big Pack der Camel Filters liefert JTI nun auch die Camel Blue mit 24 Stück nach. 

Werbung