Direkt zum Inhalt
Je höher die Steuer bei gleichbleibenden Preisen, desto kleiner der Wirtschaftsnutzen, aus dem sich die Spanne der Trafikanten errechnet.

Wirtschaftsnutzen, Handelsspanne, WAP – simpel erklärt

15.12.2014

Bei jeder Diskussion um Verkaufspreise und das, was den Trafikanten übrig bleibt, werden diese Begriffe verwendet. Erklärt werden sie hingegen nie.

Der steirische Verein ist nicht nur für seine Mitglieder serviceorientiert ...

Der Wirtschaftsnutzen ist der Bruttoverkaufspreis abzüglich der Tabaksteuer und der Umsatzsteuer. Der Wirtschaftsnutzen ist darüber hinaus auch die Berechnungsbasis der Netto-Handelsspanne. Diese beträgt im Moment 53 Prozent. Davon werden noch 0,158 % vom Brutto-Verkaufspreis abgezogen und der Monopolverwaltung überwiesen.
Die Tabaksteuer ist zweigeteilt: Einerseits wird von der Finanz beim Großhandel ein Fixbetrag für 1.000 Stück Zigaretten eingehoben (mengenabhängige Komponente), im Moment sind dies 40,30 Euro. Dazu kommt noch ein Prozentsatz von 41 % vom Bruttoverkaufspreis (wertabhängige Komponente).

WAP und Handelsspanne
Der gewichtete Durchschnittspreis WAP ist der Mittelwert aller in Österreich während eines Kalenderjahres legal und versteuert verkaufter Zigaretten. Im Moment beträgt dieser 0,20888 Euro pro Zigarette, für 20 Stück hochgerechnet und aufgerundet 4,20 Euro. Bei Zigaretten, deren Verkaufspreis unter dem WAP liegt bekommen wir nur 95 % der Mindesthandelsspanne, also 5 % weniger. Bei einem Bruttoverkaufspreis von 4,20 Euro bleibt nach Abzug von Steuern und MVG eine effektive Handelsspanne von 12,11 % übrig, das sind 0,51 Euro pro Packung. Bei einem Bruttoverkaufspreis von 4,10 beträgt die Handelsspanne für uns Trafikanten nur noch 0,4766 Euro oder 11,62 %.

Zwanzger Gerhard
zwgerh@hotmail.com

Die Vollversion des Artikels samt Aussicht auf 2015 finden Sie ab 19. Dezember in der kommenden Ausgabe der Trafikantenzeitung.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
20.02.2018

Seit 22. Jänner dieses Jahres ist eine Neuheit auf unserem Markt: der Winston Volumentabak in den Sorten Classic und Blue.

Der staatliche britische Gesundheitsdienst will die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen fördern.
Meldungen
20.02.2018

Einmal mehr beweist eine Studie die minimalen Risiken von E-Zigaretten – diese werden in der öffentlichen Meinung überbewertet.

Bis Mai 2018 sollen gute Rahmenverträge mit Kaffeeanbietern für die Trafikanten abgeschlossen und das Heissgetränk freigegeben sein.
Meldungen
20.02.2018

Das Thema geistert schon länger durch die Branche. Nun haben MVG und WKO die Marschrichtung für die baldige Umsetzung im Detail dargelegt.

"Derzeit werden zahlreichen Produkte frei verkauft, die per Definition in die Trafiken gehören."
Meldungen
20.02.2018

Bundesgremialobmann Josef Prirschl  mit einem Ausblick auf die wichtigsten Themen 2018. 

Meldungen
20.02.2018

E-Zigaretten gibt es schon länger, Lutschsäckchen seit Kurzem. Doch welche Rolle spielen diese Produktgruppen?

Werbung