Direkt zum Inhalt
Es ist erstaunlich, was man mit ein wenig Kreativität in einen normalen PKW hinein bekommt, ohne die Zigarettenstangen dazu auf Päckchen aufzuteilen.

Zoll lässt Schmuggelring auffliegen

16.03.2015

Eine Tätergruppe soll in präparierten Fahrzeugen seit dem Vorjahr rund 1,3 Mio. Zigaretten ins Land geschmuggelt haben.

Wer braucht schon ein Reserverad wenn man mit dem gewonnenen Platz doch so schön Geld verdienen kann ...

Schon im November 2014 waren Zöllner über einen kroatischen PKW gestolpert, in dem sich letztlich 302 gut versteckte Stangen Zigaretten fanden. Die Ermittlungen führten zu einer Tätergruppe, die große Mengen von Serbien nach Österreich geschmuggelt hatte: Insgesamt neun speziell umgebaute Autos, bei denen jeder Hohlraum genutzt wurde, kamen zum Einsatz, den Vogel schoss ein festgenommener Ungar mit 325 Stangen ab. Bei Hausdurchsuchungen wurden zudem weitere 80.000 Zigaretten, 20.000 Euro Bargeld sowie verbotene Waffen wie Schlagringe und eine Schrotflinte sichergestellt.
Insgesamt soll die Tätergruppe im vergangenen Jahr rund 1,3 Mio. Zigaretten (65.000 Stangen) geschmuggelt haben; der Steuerschaden beträgt rund 250.000 Euro. Den Haupttätern drohen bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe sowie Geldstrafen von rund 1 Mio. Euro.

Autor/in:
Redaktion Trafikantenzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Derartig „hübsche“ Einheitspackungen wandern seit Monatsbeginn auch in Holland über den  Verkaufstresen.
Meldungen
12.10.2020

Seit 1. Oktober zählen die Niederlande zu jenen EU-Ländern, welche die Einheitspackungen für Zigaretten verpflichtend einführen.

Chemische Untersuchungsämter in Deutschland nahmen zahlreiche Hanfliquids genau unter die Lupe.
Meldungen
12.10.2020

Nach den US-Todesfällen unter Dampfern testete das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Liquids auf dem deutschen Markt auf die in den USA gefundenen gefährlichen Substanzen.

Natürliches Hanföl – gar in Bio-Qualität – ist pfui, die gleiche, synthetisch hergestellte Substanz für die EU aber in Ordnung? Das verstehe, wer will ...
Meldungen
12.10.2020

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet scheint die Bürokratie in Brüssel sämtliche natürlichen Cannabinoid-Produkte abwürgen zu wollen.

Monopolchef Hannes Hofer mit dem druckfrischen Tätigkeitsbericht der MVG für das Jahr 2019, der diesmal in völlig veränderter Machart veröffentlicht wurde.
Meldungen
12.10.2020

... meint MVG-Chef Hannes Hofer im Gespräch mit der Trafikantenzeitung.

65 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bemerken deutliche Änderungen im Kaufverhalten ihrer Kunden.
Meldungen
12.10.2020

Diesmal wollten wir wissen, ob und wie sich Zukunfts- und Jobängste auf den Verkauf in der Trafik auswirken. Das Resultat: Bei vielen Kunden sitzt das "Spielgeld" nicht mehr so locker.

Werbung