Finanzminister Blümel sagt Danke an die Trafikanten

Krise
16.04.2020

 
Finanzminister Gernot Blümel sagte - nicht nur in seiner Eigenschaft als Eigentümervertreter der MVG - den Trafikanten vor Oster ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.
Der Finanzminister weiß offenbar, was er an "seinen" Trafikanten hat ...
Der Finanzminister weiß offenbar, was er an "seinen" Trafikanten hat ...

Sehr geehrte Trafikantinnen und Trafikanten,

wir erleben momentan eine außergewöhnliche Zeit, die uns allen auf unterschiedlichen Ebenen viel abverlangt. Gemeinsam versuchen wir seit Wochen, die Ausbreitung des Coronavirus in Österreich zu bekämpfen und die Gesundheit der Menschen zu schützen – mit ersten Erfolgen.

Dazu mussten wir unser Land auf einen Notbetrieb he­runterfahren, den noch niemand von uns in dieser Form erlebt hat. Ganz klar war aber von Anfang an, dass es nur funktionieren kann, wenn jeder seinen Beitrag leistet und mithilft. Manche, indem sie von zu Hause arbeiten und andere Berufsgruppen, indem sie – wie Sie, liebe Trafikantinnen und Trafikanten – ein bisschen Normalität in Österreich aufrechterhalten.

Mir ist bewusst, dass das unter diesen Umständen nicht immer einfach ist. Dennoch leisten Sie durch Ihren unermüdlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag in dieser außergewöhnlichen Situation. Gleichzeitig sind Sie Ansprechpartner und Anlaufstelle für die Kundinnen und Kunden, denen Sie ebenfalls ein Stück weit Alltag ermöglichen.

Dafür möchte ich Ihnen herzlichst danken und Sie bitten, auch weiterhin durchzuhalten. Ich bin überzeugt, dass wir – wenn wir auch künftig zusammenhelfen – stärker und besser aus dieser Krise herauskommen werden als andere. 

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihr Gernot Blümel, Finanzminister