Peterson Pfeifentabak neu bei House of Smoke

Pfeifentabak
05.03.2014

Von: Redaktion Trafikantenzeitung
Die Pfeifen werden seit 2011 von den Vorarlbergern vertrieben, ganz neu sind die Cigarillos. Mit 1. April dieses Jahres wird das gesamte Peterson-Portfolio unter dem Dach von House of Smoke zu finden sein. (mh, HoS)

Bislang war tobaccoland für den Vertrieb der Peterson-Pfeifentabake verantwortlich. Diese Aufgabe geht mit Wirkung vom 1. April 2014 auf die Cigarren- und Pfeifenspezialisten im Ländle über, welche ab diesem Zeitpunkt das gesamte Produktprogramm der Iren in Österreich vertreten: Pfeifen, Pfeifentabak sowie die erst jüngst im Rahmen der „Feuer & Rauch“ in Wien-Schwechat vorgestellten Cigarillos aus gleichem Haus.
„Wir freuen uns, mit Peterson einen Partner zu haben, der mit seinem Namen für Top-Qualitäten bei Pfeifenproduktion und -tabake steht und – wie auch wir – im Privatbesitz ist.“ berichtet Rainer Gunz, Geschäftsführer der House of smoke Gunz GmbH.
Preislich wird sich bei den 50-Gramm-Einheiten nichts verändern, bei den Jahres- und Saisontabaken soll es zu kleinen Preiskorrekturen nach unten kommen.